Hauptseite | Registrieren | Login | RSSDonnerstag, 24.08.2017, 01:54

Basteln & Spaß



Menü
Tiere kaufen, verkaufen & verschenken
Anzeige hinzufügen
Anzeige zu sehen
Anzeige
Kategorie
Holz [0]
Keramik [1]
Leder [0]
Naturmaterial [3]
Origami [1]
Papier, Pappe [11]
Stroh [1]
Textilmaterial [1]
Wolle [2]
Feiertage/Party [1]
Geburtstage [0]
Halloween [0]
Ostern [2]
Weihnachten [1]
andere [0]
Rätsel [0]
 

Aufzucht der Jungtiere

 

Kaninchen werfen ihre Jungen in der Regel nachts, meist liegen zwischen sechs und neun Kleine in einem Nest. Kaninchen sind zuweilen recht nervöse Mütter. Man sollte das Nest nicht stören, sonst könnten sie die Nachzucht im Stich lassen oder sogar angreifen.



Dieses eintägige Kaninchen ist vollkommen hilflos. In den ersten Wochen darf man das Nest nicht stören.



Nestkontrolle

Gibt es Probleme, hörst Du wahrscheinlich wiederholt die kleinen Kaninchen rufen. Musst Du das Nest kontrollieren, solltest Du zunächst die Mutter berühren, um Deinen Geruch zu überdecken. Vielleicht leidet die Mutter an einer Entzündung der Brustdrüsen - Mastitis genannt - dann ist tierärztliche Hilfe notwendig.

Die ersten Wochen

Kaninchen werden nackt, blind und völlig hilflos geboren, wachsen aber schnell heran. Mit vier Tagen beginnt das Fell zu wachsen, fünf Tage später öffnen sie die Augen. Etwa mit 14 Tagen wagen sie sich erstmals aus dem Nest. Mit sechs Wochen kann man die Jungtiere von der Mutter trennen, sind sie fähig, selbständig zu fressen. Übereile nichts. Es ist immer besser, ein paar zusätzliche Tage abzuwarten, um nichts zu riskieren.



Fressen die Kaninchen mit sechs Wochen ganz alleine, kann man sie von der Mutter trennen.



Meerschweinchenbabies

Meerschweinchen werden mit voll entwickeltem Fell und offenen Augen geboren. Sie sind in diesem Stadium Miniaturausgaben ihrer Eltern, beginnen bereits mit etwa einem Tag an festem Futter zu nagen. Ein Meerschweinchen hat meist zwischen ein und vier Jungtiere im Wurf, gelegentlich können es auch zehn sein. Mit einem Monat sind junge Meerschweinchen von der Mutter völlig unabhängig. Vor der Geburt muss das Weibchen von seinem Partner getrennt werden, andernfalls würde direkt nach der Geburt die Zucht fortgesetzt werden, was durchaus schädlich sein könnte.



Obgleich bei der Geburt voll entwickelt, sollten kleine Meerschweinchen zumindest einen Monat bei der Mutter bleiben, ehe man sie abgibt. Meerschweinchen sind sozial ausgerichtete Tiere, sollten immer in kleinen Gruppen gehalten werden.



      

 




Einloggen
Suche
Kalender
«  August 2017  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Archiv der Einträge
Freunde











HoumEinträgeGestalten mit textilen MaterialienBemalen und Bekleben von HolzgegenständenFormen mit SuralinArbeiten mit Papier und PappeWir feiern FesteWeihnachtenOsternGeschenke bastelnGeschenke verpackenMalen onlineRätselKindergeburtstageHaustiereMit Pferden unterwegsWelcher Stern ist das?Selbstverteidigung für Frauen

Basteln & Spaß © 2010