Hauptseite | Registrieren | Login | RSSMontag, 23.10.2017, 16:08

Basteln & Spaß



Menü
Tiere kaufen, verkaufen & verschenken
Anzeige hinzufügen
Anzeige zu sehen
Anzeige
Kategorie
Holz [0]
Keramik [1]
Leder [0]
Naturmaterial [3]
Origami [1]
Papier, Pappe [11]
Stroh [1]
Textilmaterial [1]
Wolle [2]
Feiertage/Party [1]
Geburtstage [0]
Halloween [0]
Ostern [2]
Weihnachten [1]
andere [0]
Rätsel [0]
 

Geschenke basteln - Puppentheater aus eigener Werkstatt


Hier gibt es großes Theater für kleine Leute. Mit selbstgemachten Puppen auf einer Bühne aus der eigenen Werkstatt. Alle klassischen Figuren treten auf und zeigen, was Marionetten können: Da sind Hansel und Gretel, die vielgeschmähte Hexe, die holdselige Prinzessin, der listige Räuber und der stets parate Polizist. Mit ein bisschen Lust und Liebe können Sie Ihren Kindern selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk fertigen, mit dem sie Freude haben.

Diese Marionetten sind ganz leicht selbst zu machen

Was Sie dafür brauchen, haben Sie zu Hause oder können es in einem Bastelgeschäft kaufen:

Material

Holzkugeln: eine mit 6 cm, eine mit 1,5 cm und zwei mit 3 cm Durchmesser. Holzleisten: 9 cm von einer 4 cm x 1,5 cm starken, 22 cm von einer 2 cm x 2 cm starken und 29 cm von einer 1 cm x 1 cm starken Leiste.

Außerdem: Stoff-, Filz- und Wollreste, Emaillefarben, dünne Schnüre, Nadel und Faden, Nägel, Hammer und Alleskleber. Eine kleine Säge, einen Handbohrer und Sandpapier.

Puppentheater

Hier sind sie alle beisammen. Gretel ist aus lauter Angst vor der Hexe gleich in die Knie gegangen. Besonders hübsch sieht die Prinzessin aus mit ihrem wallenden blonden Haar und der Krone.


Puppentheater
Puppentheater

Arbeitsanleitung

Hier sehen Sie alle Holzteile, die mit den Kleidungsstücken zur ganzen Puppe verbunden werden. Sie beginnen mit dem Kopf: Sägen Sie 7 cm von der 1 cm x 1 cm starken Leiste ab und nageln Sie sie an die Kopfkugel (6 cm 0). Zeichnen Sie dann das Gesicht mit Bleistift vor und malen Sie es farbig an. Die Nasenkugel (1,5 cm 0) wird extra angemalt, dann an einer Stelle etwas flach geschmirgelt und angeklebt. In den Kopf wird zuletzt oben noch ein Haken eingehämmert, an dem die Schnur befestigt wird. Für die Beine die 2 cm x 2 cm starke Leiste in 2 cm x 6 cm und 2 cm x 5 cm lange Stücke sägen. Kanten etwas abschmirgeln und jeweils die 6 cm langen auf die 5 cm langen kleben. Fußspitzen rund schmirgeln, Schuhe und Strümpfe malen. Die beiden Handkugeln (3 cm 0) mit dem Handbohrer durchbohren.

Als nächstes werden die Körperteile miteinander verbunden: Zuerst den Kopf mit der Leiste auf die Körperleiste (4 cm x 1,5 cm) kleben. Die Beine in die Hose schieben und an den Seiten mit Nägeln mit breiten Köpfen festnageln. Dann die Hose an die Körperleiste nageln, die Weite dabei in Falten legen. Danach nähen Sie die Handkugeln in die Ärmel, indem Sie mit der Nadel immer durchs Loch stechen. Das Oberteil ist hinten offen und wird erst, nachdem Sie die Puppe »angezogen« haben, mit der Hand geschlossen. Befestigen Sie es dann vorne und hinten je mit einem Nagel an den Holzkörper. Haare je nach Länge wickeln, in der Mitte fest zusammenbinden und so auf den Kopf kleben, dass der Haken noch durchkommt. Dann erst aufschneiden.

Zuletzt befestigen Sie die Schnüre: Nageln Sie zwei 11 cm lange Leisten (1 cm x I cm), wie auf der Zeichnung angegeben, zu einem Kreuz zusammen. Bohren Sie an allen 4 Enden Löcher, und führen Sie die Schnüre so, wie wir es auf der Zeichnung zeigen. Zuerst die Kopfschnur, die ca. 50 cm lang ist.

Dann die Beinschnüre: Sie müssen so lang sein, dass die Puppe aufrecht steht, wenn Sie das Kreuz waagerecht halten. Sie werden am Stoff des Hosenbeins festgenäht.

Zuletzt die Armschnur: Sie wird an einem Ärmel festgenäht, durch das vordere Loch gezogen, dann am anderen Ärmel befestigt. Lassen Sie die Schnur so lang, dass sich die Arme etwas vom Körper abheben.

Unten sehen Sie eine kleine Schemazeichnung mit cm-Angaben, nach der Sie die Puppenkleider-Schnitte anfertigen können.

Hansel Gretel

Hansel
Zuerst das Oberteil nähen (Länge E), anziehen und festnageln. Dann die Hose nähen (Länge A). Dabei für die innere Beinnaht knapp um die Linie a-b herumsteppen, aufschneiden. Hosenträger mit Knöpfen anbringen und rote Herzen aufkleben. Nur hinten annageln, vorn die Hose unter den Trägern annähen. Die Haare sind an den Seite 7 cm, der Pony ist 4 cm lang.

 

Gretel
Zuerst die weiße Bluse (Länge D), dann die Unterhose (Länge A), beide mit Spitzenbesatz nähen und festnageln. Danach den Rock 38 cm x 8 cm zuschneiden, nähen, einkräuseln und eine Blümchenborte an den Saum und als Bund annähen. Am Oberteil mit Handstichen befestigen. Dann die Weste nach unserer Schemazeichnung zuschneiden und nähen. Die Vorderteile mit Blumen im Kettenstich besticken und anziehen. Für die dicken Zöpfe brauchen Sie mindestens 20 cm Haarlänge.

Prinzessin Hexe

Prinzessin
Zuerst eine weiße lange Unterhose (Länge C) nähen, am unteren Rand mit weißer Spitze besetzen, anziehen, festnageln.
Dann das Oberteil (Länge D) arbeiten und annageln. Für den Rock ein Stück Stoff 52 cm X 22 cm zuschneiden, zusammennähen, säumen und auf Taillenweite einziehen. Darüber einen Bund nähen. Goldborte um Taille, Saum und Hals nähen. Rock am Oberteil festnähen. Die Bein-Schnüre werden durch den Rock gezogen und an der Unterhose befestigt. Die Haare sind 20 cm lang. Die Krone ist aus festem Goldpapier, mit Perlen beklebt und wird mit ein paar Stichen festgemacht. Die Prinzessin hat keine Knollennase.

Hexe
Zuerst die weiße Unterhose nähen und mit Spitzen besetzen (Länge C), dann das schwarze Oberteil (Länge D) nähen, beide am Holzkörper festnageln. Den Rock 50 cmX18 cm zuschneiden, nähen und einkräuseln. Für die Schürze ein Stück Stoff 16 cm X16 cm groß an 3 Seiten versäubern, die 4. einkräuseln und an den Rock nähen. Den Rock anziehen und am Oberteil mit Stichen befestigen, darüber ein Band nähen. Für die Haare gedrehte Schnur nehmen und auseinanderdrehen. Länge ca. 12 cm. Das 3-eckige Kopftuch ist ausgefranst, die Schnur wird durchgezogen. Besen: Kleine Äste um einen Stecken binden und an die Handkugel kleben.

Polizist Räuber

Polizist
Zuerst die Hose (Länge C) nähen und festnageln. Dann das Oberteil (Länge F) arbeiten und kleine Knöpfe aufnähen. Anziehen, festnageln und darüber einen weißen Gürtel kleben. Für die Mütze schneiden Sie einen Kreis mit 4,5 cm Durchmesser, einen Streifen 20 cm X 2,5 cm und einen kleinen Schirm über 1/3 des Kreises. Nähen Sie alles mit der Hand zusammen, über dem Schirm einen weißen Wollfaden mit je einem Knoten am Ende festnähen. Die Kopf-Schnur durch die Mütze ziehen. Die Haare sind ca. 6-7 cm lang und werden unten ungleich abgeschnitten. Als Gummiknüppel fungiert hier ein Zahnstocher aus Plastik mit einer Filzschlaufe.

Räuber
Zuerst nähen Sie die Hose (Länge B) und schneiden die Beine fransig aus. Festnageln. Dann machen Sie das Oberteil (Länge G) und fransen auch hier alle offenen Kanten aus. Nageln Sie es über die Hose und schlingen Sie über die Nägel eine Paketschnur. Stecken Sie einen spitzen Zahnstocher als Waffe darunter. Die Haare wickeln Sie etwas länger und schneiden sie wild in verschiedene Längen zu. Für den Hut nehmen Sie ein Stück Filz (ca. 20 x 20 cm) und machen ihn naJ3. Dehnen Sie ihn über eine Kopfkugel und binden Sie ihn darunter. Trocknen lassen, aufbinden und die Krempe rundschneiden. Kopf-Schnur durch den Hut ziehen.

Puppentheater

Hier ist die böse, alte Hexe schon in voller Aktion: Mit ihrem Besen vertreibt sie den braven Polizisten, der sich um Recht und Ordnung kümmert und Hansel und Gretel befreien will.

Puppentheater

Gretel ist immer noch ängstlich, aber Hansel hat es geschafft, die Hexe zu überlisten. Was bleibt ihr anderes übrig, als sich auf ihrem Besen in die Lüfte zu schwingen und das Weite zu suchen?

Kulissen für die kleine Bühne

Um ein richtiges Puppentheater zu inszenieren, brauchen Sie auch eine Bühne und vor allem Kulissen. Unser kleines Theater ist aus Leichtkarton gemacht. Vergrößern Sie Häuser und Bäume gleich auf den Karton. Die Linien können Sie danach wieder wegradieren, soweit sie überhaupt noch sichtbar sind. Die Häuserreihe ist fast ganz mit Buntpapier beklebt. Bäume, Blumen und Rausch sind mit Plakat-Farben gemalt. Zuletzt schneiden Sie die Teile mit einem scharfen Schablonenmesser heraus.

Die Lücken in den Baumkronen können Sie weiß lassen, da es etwas mühsam ist, sie herauszuschneiden. Unter jedem Baum sehen Sie den passenden Fuß. In die Mitte wird ein Schlitz geschnitten, so lang und so breit, dass der Baumstamm hineinpasst und fest sitzt.

Die Häuserreihe wird hinten mit Dreiecken abgestützt, wie Sie es von Aufstellern auf Ladentischen kennen.

Die Bühnenfront haben wir gleichfalls aus Leichtkarton gemacht und mit Dreiecken (mit Klebeband zum Zusammenlegen) abgestützt. Die Größe ist beliebig, die Öffnung ist 50 cm x 70 cm.

An beiden Seiten ein kleiner Samtvorhang.

So machen Sie die Vergrößerung:
Zeichnen Sie ein Netz auf den Karton, jedes Quadrat 15 cm x 5 cm groß. Übertragen Sie alle Umrisse und andere Konturen auf das neue Netz. Machen Sie möglichst leichte Bleistiftstriche.


     


Zum Thema:
Geschenke verpacken
Schöner Wohnschmuck selbstgemacht

 




Einloggen
Suche
Kalender
«  Oktober 2017  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Archiv der Einträge
Freunde











HoumEinträgeGestalten mit textilen MaterialienBemalen und Bekleben von HolzgegenständenFormen mit SuralinArbeiten mit Papier und PappeWir feiern FesteWeihnachtenOsternGeschenke bastelnGeschenke verpackenMalen onlineRätselKindergeburtstageHaustiereMit Pferden unterwegsWelcher Stern ist das?Selbstverteidigung für Frauen

Basteln & Spaß © 2010