Hauptseite | Registrieren | Login | RSSMontag, 18.12.2017, 00:34

Basteln & Spaß



Menü
Tiere kaufen, verkaufen & verschenken
Anzeige hinzufügen
Anzeige zu sehen
Anzeige
Kategorie
Holz [0]
Keramik [1]
Leder [0]
Naturmaterial [3]
Origami [1]
Papier, Pappe [11]
Stroh [1]
Textilmaterial [1]
Wolle [2]
Feiertage/Party [1]
Geburtstage [0]
Halloween [0]
Ostern [2]
Weihnachten [1]
andere [0]
Rätsel [0]
 

Reinigung von Stall und Auslauf

 

Stall wie Auslauf müssen regelmäßig gereinigt werden, damit Dein Tier gesund und fröhlich ist. Nicht gefressenes Futter, verunreinigter Boden und Kot müssen täglich entfernt werden. Sorgfältig wird der Schlafbereich kontrolliert, um sicherzustellen, dass alles sauber ist. Bei kalter Witterung brauchst Du zusätzliche Einstreu für Dein Tier.



Der Stall muss wöchentlich mit einer festen Bürste vollkommen gereinigt werden. Die Ecken sollten besonders gründlich behandelt werden, ebenso der Bereich, den das Tier als Toilette benutzt.



Futter und Wasserbehälter

Täglich müssen Futterschüsseln und Wasserbehälter geleert und mit einem Spezialdesinfektionsmittel ausgewaschen werden, ehe sie neu gefüllt und wieder verwendet werden.

Gründliche Reinigung

Einmal wöchentlich muss die Hütte gründlich gereinigt werden. Um den Bodenbereich zu säubern, benutzt man eine harte Bürste, für die Ecken einen Metallkratzer. Den Toilettenbereich, den das Tier benutzt, solltest Du mit einem speziellen Desinfektionsmittel für Tiere behandeln.

Reinigung des Wasserspenders

Einmal wöchentlich muss die Wasserflasche mit einer Flaschenbürste gereinigt werden, der Mündungsspund wird auf Schmutz kontrolliert, der die Öffnung blockieren könnte. Bei schlecht gereinigten Trinkflaschen beginnt Algenwuchs, der das ganze Wasser verdirbt, zu Magenverstimmungen des Tieres führen könnte.

Langzeitpflege

Von Zeit zu Zeit sollte die gesamte Hütte zerlegt und gründlich nass gereinigt werden. Dies ist auch der richtige Zeitpunkt, notwendige Reparaturen durchzuführen, sich zu vergewissern, dass die Hütte wasserdicht ist. Bevor der Stall nicht völlig abgetrocknet ist, darf das Tier nicht wieder eingesetzt werden.

Pflege des Außenauslaufs

In bestimmten Abständen muss der Auslauf immer dann versetzt werden, wenn das Gras abgefressen ist. Lass den Auslauf nie über längere Zeit an der gleichen Stelle stehen, selbst wenn er nicht benutzt wird, denn das Gras unter den Seiten stirbt ab, es bleiben kahle Stellen im Rasen.



Damit das Gras neu wächst, muss der Außenauslauf regelmäßig über die gesamte Grasfläche umgesetzt werden.




      

 




Einloggen
Suche
Kalender
«  Dezember 2017  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Archiv der Einträge
Freunde











HoumEinträgeGestalten mit textilen MaterialienBemalen und Bekleben von HolzgegenständenFormen mit SuralinArbeiten mit Papier und PappeWir feiern FesteWeihnachtenOsternGeschenke bastelnGeschenke verpackenMalen onlineRätselKindergeburtstageHaustiereMit Pferden unterwegsWelcher Stern ist das?Selbstverteidigung für Frauen

Basteln & Spaß © 2010